S.I.T. Kommunikation GmbH

Neueste Technologien

Wir möchten Ihnen auf unserer Web-Seite das Leistungsangebot unserer Firma sowie Interessantes rund um die Themenbereiche ISDN, DSL, Internet, Email, Netzwerktechnik und aktuelle Angebote aufzeigen.
Info-Support (IT und TK): Laden Sie sich neueste Softwareversionen von unserer Links - Seite runter.

* Wir Beraten, Planen, Installieren Ihre Telefonanlage
* Wir Beraten, Planen, Installieren Ihr Computernetzwerk
* Wir Verbinden Ihren Computer mit Ihrer Telefonanlage CTI/TAPI = Telefonieren aus Ihrer Kundendatenbank/Anwendung
* Wir Verbinden das Netzwerk örtlich getrennter Standorte oder außenliegende Mitarbeiter mit VPN-Routern
* Wir Bauen Ihre DECT-Netzwerke auf
* Wir Bauen Ihre WLAN-Netzwerke auf
* was noch .. Stichpunkt: GSM-Router, VoIP-Gateways, Warteschlangen, VoiceRecorder, NMS-Systeme, Windows-Server, NAS-Systeme

Wir sind autorisierter Händler für Teldat/Elmeg-Produkte, Samsung-Telefonsysteme und Gigaset Business-Produkte.

Suchen Sie unsere Zusammenarbeit? Möchten Sie uns näher kennen lernen? Möchten Sie uns besuchen? Dann schauen Sie sich Unser Profil an.

Unsere Kontaktaten:

S.I.T. Kommunikation GmbH
GF Thomas Stamm
Wernsdorfer Str.6
07554 Gera
Tel 036695 3399 00
Fax 036695 3399 44
post (at) sitgmbh.de

.... interessante Links : Google ... Wetter ... Pollenflugkalender ... Routenplaner ... Heise.de ... CHIP.de

Tausende Teilnehmer bei pro-palästinensischer Demo in Berlin

Erneut sind in Berlin Palästinenser anlässlich des Nakba-Gedenktages auf die Straße gegangen. Es kamen deutlich mehr Menschen, als zunächst erwartet. Der Zug wurde mehrfach gestoppt.

Gantz stellt Netanyahu Ultimatum für Gaza-Nachkriegsplan

Der Konflikt in Israels Notstandsregierung verschärft sich. Minister Gantz verlangt ultimativ einen Nachkriegsplan für Gaza von Regierungschef Netanyahu. Der verweigert das bislang - mit Rücksicht auf Ultra-Rechte.

Nahost-Liveblog: ++ Leiche weiterer Geisel geborgen ++

Israelische Soldaten haben die Leiche einer weiteren Geisel im Gazastreifen geborgen. Etwa 800.000 Palästinenser verließen seit Beginn der Bodenoffensive auf Rafah die Stadt. Der Liveblog vom Samstag zum Nachlesen.

Russland beschlagnahmt Vermögen von Deutscher Bank und Commerzbank

Wegen der westlichen Sanktionen platzte der Bau eines Gasterminals in Russland. Ein Gericht hat nun Vermögen mehrerer Banken beschlagnahmt, die an dem Geschäft beteiligt waren - darunter Deutsche Bank und Commerzbank.

Angriff in Provinz Bamian: Mehrere Touristen in Afghanistan getötet

Sie wollten die landschaftliche Schönheit und kulturellen Sehenswürdigkeiten Afghanistans bewundern - und wurden erschossen. Mehrere ausländische Touristen sowie Einheimische wurden bei einem Angriff in Bamian getötet.

Georgien - ein Land in der Geiselhaft eines Oligarchen

Die Regierungspartei in Georgien strebt mit aller Macht eine weitere Amtszeit an und setzt die Zukunft des Landes aufs Spiel. Dahinter steht ein Oligarch, der überall Feinde sieht. Von Silvia Stöber.

Umstrittenes Mediengesetz: Georgiens Präsidentin legt Veto ein

Sie gilt als pro-europäisch und hatte von Beginn an das umstrittene Mediengesetz als demokratiegefährdend bezeichnet. Nun hat Georgiens Präsidentin Surabischwili ihr Veto dagegen eingelegt. Sie kann aber vom Parlament überstimmt werden.

Hochwasser im Saarland: Pegelstände sinken - Ausmaß der Schäden unklar

Die Hochwasserlage an der Saar entspannt sich, ist in vielen Orten aber noch kritisch. Kanzler Scholz versprach den Betroffenen vor Ort Hilfe, ohne konkret zu werden. Von Unwetterschäden betroffen sind auch weitere Gebiete im Südwesten Deutschlands.

Griechenlands Konservative setzen Verurteilten auf EU-Wahlliste

Ein Streit um eine Verhaftung belastet das griechisch-albanische Verhältnis. Es geht um einen Lokalpolitiker, der der griechischen Minderheit in Albanien angehört. Der Streit wirkt sich auch auf die Wahl zum EU-Parlament aus. Von I. Bafas.

Ukraine meldet weitere russische Angriffe in der Region Charkiw

Russland setzt nach ukrainischen Angaben seine Offensive auch mit Angriffen auf zivile Ziele in und um Charkiw fort. Mehrere Menschen wurden verletzt. Präsident Selenskyj forderte erneut Flugabwehrsysteme vom Westen.

Neues Mobilisierungsgesetz in der Ukraine tritt in Kraft

Der ukrainischen Armee fehlen Soldaten. Das Mobilisierungsgesetz, das helfen soll, ist nun in Kraft getreten. Zunächst soll besser erfasst werden, wer überhaupt wehrfähig ist. Doch schon das könnte schwierig werden. Von R. Barth.

Geleaste Jobräder im Trend: Lohnt sich ein Dienstfahrrad?

Statt selbst ein Fahrrad zu kaufen, nutzen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer immer häufiger die Möglichkeit, ein Dienstrad zu leasen. Experten raten allerdings, genau zu berechnen, ob es sich im eigenen Fall auch lohnt. Von Johanna Wahl.

Löst sich die neurechte Denkfabrik in Schnellroda wirklich auf?

Der neurechte Vordenker Kubitschek hat diese Woche bekannt gegeben, dass sich sein "Institut für Staatspolitik" aufgelöst hat. Vieles spricht dafür, dass es trotzdem weitergeht wie bisher. Von M. Götschenberg und H. Schmidt.

Box-WM-Kampf in Riad: Am Ende gewinnt Saudi-Arabien

In Saudi-Arabiens Hauptstadt Riad boxen Tyson Fury und Oleksandr Usy um den Titel des Weltmeisters im Schwergewicht. Ein Gewinner steht bereits fest: Saudi-Arabien poliert seit Jahren mit Sportswashing den eigenen Ruf. Von Martin Durm.

Ukraine-Liveblog: ++ Polen will östliche Grenze stärker sichern ++

Polen will zwei Milliarden Euro in den Schutz seiner Grenze zu Russland und Belarus investieren. Russische Truppen melden die Einnahme eines weiteren Ortes bei Charkiw. Der Liveblog vom Samstag zum Nachlesen.

Nach Attentat: Regierungschef Fico in stabilem Gesundheitszustand

Der Zustand des slowakischen Premiers Fico nach dem Attentat ist weiterhin ernst - hat sich aber nach einer zweiten OP stabilisiert. Politiker berichten seit der Tat über eine Zunahme von Drohungen.

Scholz und Rehlinger sichern Hochwasser-Betroffenen Unterstützung zu

In Gummistiefeln hat Kanzler Scholz sich im Saarland selbst ein Bild von der Hochwasserlage gemacht. Gemeinsam mit Ministerpräsidentin Rehlinger sicherte er den betroffenen Menschen Unterstützung zu.

USA: Mercedes-Arbeiter stimmen gegen gewerkschaftliche Vertretung

Was in Deutschland selbstverständlich ist, gilt nicht unbedingt für die USA: Bei Mercedes im Bundesstaat Alabama haben die Arbeiter die Vertretung durch eine Gewerkschaft abgelehnt. Mercedes soll aggressiv für die Ablehnung geworben haben.

"Letzte Generation": Politiker reagieren empört auf Flughafen-Blockade

Eigentlich wollten sie sich nicht mehr festkleben - doch diese Ankündigung galt nicht für Flughäfen. Zum Ferienstart hat die "Letzte Generation" den Flughafen in München blockiert. Politiker fordern nun Konsequenzen.

Afghanistan: Erneut viele Tote bei Überschwemmungen

In Afghanistan sind bei Überschwemmungen mindestens 50 Menschen gestorben, Tausende sind obdachlos. Bereits vor einer Woche hatte es im Norden des Landes mehr als 300 Flutopfer gegeben.

Brasilien: Wie ein Ruderklub zum Hochwasser-Notretter wurde

Südbrasilien erlebt die schlimmste Hochwasserkatastrophe seiner Geschichte. Tausende Freiwillige helfen, auch Evaldo Becker. Dafür hat der Ruderer kurzentschlossen seinen Traum von Olympia aufgegeben. Von A. Herrberg.

Gewalt gegen politisch Aktive: Faeser will Eskalationsspirale stoppen

Einschüchterung, Bedrohung und Gewalt gegen politisch Engagierte wie etwa den SPD-Mann Ecke: Laut Innenministerin Faeser ist die Zahl solcher Attacken stark gestiegen. Sie will die Eskalationsspirale stoppen.

Wie sich die Wagenknecht-Partei auf die Landtagswahlen vorbereitet

Die Chancen stehen gut für die Wagenknecht-Partei, bei den Wahlen im Osten in die Landesparlamente einzuziehen. Doch das BSW formiert sich noch. In Sachsen ist heute Landesparteitag. Von Lucas Grothe.

Künstliche Intelligenz: Raum für Innovation - oder Schutz vor Missbrauch?

Die EU ist Vorreiter bei Verbraucher- und Datenschutz. Gleichzeitig will sie bei der Entwicklung von Zukunftstechnologien nicht abgehängt werden. Die Regulierung Künstlicher Intelligenz zeigt ein typisch europäisches Dilemma. Von Kathrin Schmid.

Wie Wirtschaftsflaute und DAX-Rekorde zusammenpassen

Es herrscht düstere Stimmung in der deutschen Wirtschaft, gleichzeitig brummt an den Börsen das Geschäft. Der DAX erklimmt Rekord um Rekord. Haben sich Realwirtschaft und Börsengeschehen entkoppelt? Von L. Hiltscher.

Grüne reagieren mit 15-Punkte-Plan auf Angriffe von Rechtsextremen

Die Grünen sind am häufigsten Ziel von Beleidigungen und Einschüchterungen. Mit 15 Maßnahmen wollen sie den Anfeindungen nun begegnen. Einiges davon könnte schwierig durchzusetzen sein. Von Iris Sayram.

Klimaaktivisten legen Münchner Flughafen vorübergehend lahm

Weil sich Klimaaktivisten der "Letzten Generation" am frühen Morgen auf der Rollbahn festgeklebt hatten, wurde der Münchner Flughafen vorübergehend gesperrt. Inzwischen läuft der Flugverkehr wieder, es kommt aber weiter zu Verspätungen.

Saarland wegen Dauerregens und Hochwasser im Ausnahmezustand

Dauerregen hat im Saarland überflutete Straßen, vollgelaufene Keller und Erdrutsche verursacht. Der Deutsche Wetterdienst hob zwar seine Unwetterwarnung auf, doch die Schäden sind noch nicht abzusehen. Kanzler Scholz will sich vor Ort informieren.

Scholz bekräftigt Forderung nach Aufschlag bei Mindestlohn

Bundeskanzler Scholz hat erneut einen Aufschlag beim Mindestlohn gefordert: Er hält eine schrittweise Steigerung auf 15 Euro für nötig, erklärte er in einem Interview. SPD-Chefin Esken forderte die Arbeitgeber zum Einlenken auf.

Kroatiens Parlament spricht neuer Regierung das Vertrauen aus

Eine Mehrheit im kroatischen Parlament hat das Kabinett von Ministerpräsident Plenkovic abgesegnet. Der gilt als proeuropäischer Konservativer - doch an seiner Regierung ist diesmal auch die ultra-rechte Heimatpartei beteiligt.

Marktbericht: Wall Street im Standby-Modus

Nach der jüngsten Rally haben die Anleger in New York durchgeschnauft. Die Indizes sind aber weiter auf hohem Niveau, in Sachen Zinsfantasie bleiben die Anleger auf dem Sprung.

AfD-Chefs fordern von Bystron Verzicht auf Wahlkampfauftritte

Die Staatsanwaltschaft ermittelt, die Polizei hat Räume des AfD-Abgeordneten Bystron durchsucht - nun reagiert die Parteispitze: Bystron, Nummer zwei auf der Europawahlliste, soll im Wahlkampf nicht mehr auftreten. Von M. Schmidt und O. Sallet.

30 Jahre Haft für Angriff auf Ehemann von US-Demokratin Pelosi

Kurz vor den Kongresswahlen 2022 griff ein Mann den Ehemann von Spitzenpolitikerin Nancy Pelosi mit einem Hammer an. Er wurde nun zu 30 Jahren Haft verurteilt - wegen Körperverletzung und versuchter Entführung.

Extreme Gefahr durch Hochwasser im Saarland

Dauerregen sorgt vor allem im Südwesten Deutschlands für steigende Wasserstände. Besonders betroffen ist das Saarland. Zwar kamen dort noch keine Menschen zu Schaden, aber die Behörden warnen: Es bestehe Gefahr für Leib und Leben.

Ukraine-Liveblog: ++ Mehrere Tote bei russischen Angriffen ++

Ukrainische Behörden melden mehrere Tote nach russischen Luftangriffen. Durch ein neues Gesetz will die Ukraine ermöglichen, dass die Truppen mit Häftlingen aufgestockt werden können. Die Entwicklungen vom Freitag zum Nachlesen.

Nahost-Liveblog: ++ Schweden reagiert auf Schüsse bei Botschaft Israels ++

Nach Schüssen in der Nähe der israelischen Botschaft in Stockholm erhöht die schwedische Polizei die Sicherheitsmaßnahmen. Radikale Siedler haben im Westjordanland Soldaten verletzt. Der Liveblog vom Freitag zum Nachlesen.

Leiche von Deutsch-Israelin Shani Louk im Gazastreifen gefunden

Israels Armee hat im Gazastreifen die Leichen von drei Geiseln geborgen, darunter auch die der Deutsch-Israelin Shani Louk. Alle drei Getöteten hatten am 7. Oktober das Musikfestival in Südisrael besucht, das die Hamas brutal überfiel.

Kommentar: Israel hat keinen Plan für die Zeit nach dem Krieg

Israels Regierung hat weder eine Idee, wie der Krieg beendet werden könnte, noch eine Strategie für die Zeit danach, meint Bettina Meier. Die einzige vernünftige Idee sorgt bei Netanyahu und seinen rechten Koalitionspartnern für Entrüstung.

Nach Explosion in Düsseldorfer Kiosk Brandbeschleuniger entdeckt

Nach der Explosion in einem Düsseldorfer Wohn- und Geschäftshaus mit drei Toten und mehreren Verletzten gibt es Hinweise auf Brandbeschleuniger. In einem Kiosk soll Benzin verschüttet worden sein.

Entschärftes Klimaschutzgesetz passiert auch Bundesrat

Nach dem Bundestag hat nun auch der Bundesrat dem neuen entschärften Klimaschutzgesetz zugestimmt. Künftig wird der Ausstoß von Treibhausgasen insgesamt und nicht mehr wie bisher nach einzelnen Sektoren betrachtet.

Tagesschau.de

Letzte nderung am Samstag, 19. August 2017 um 16:21:45 Uhr.